Dr.-Ing. Markus Ammer



Beruflicher Werdegang


  

  
1980-1985

Studium Bauingenieurwesen an der Technischen Universität München
Abschluss als Diplomingenieur (Dipl.-Ing.)





1987-1994

Akad. Rat a. Z. an der Technischen Universität München (wissenschaftlicher Assistent)





1993

Promotion zum Doktor-Ingenieur (Dr.-Ing.)





seit 1994

Selbständiger Ingenieur in der Bürogemeinschaft Ammer, Straubing

Fachrichtung: Wasserwirtschaft, Hydrologie und Hydromechanik













Tätigkeitsschwerpunkte






Wasserwirtschaftliche Bearbeitung von Bauvorhaben an Gewässern und in Überflutungsgebieten

Gebäude, Straßen, Brücken, etc.

Untersuchung der Hochwassersituation für den Bestand und den Planungsfall (Vorher-Nachher-Vergleich), Retentionsvolumenbilanz, Planung von Ausgleichsmaßnahmen






Integrale Hochwasser- und Rückhaltestudien

Untersuchung der Entstehung von Hochwässern (Betrachtung des Einzugsgebietes und der Niederschläge)

Bestands- und Gefahrenanalyse, Schadenspotential

Technische Hochwasserschutzmöglichkeiten

Möglichkeiten des Hochwasserrückhalts

Kosten-Nutzen-Analyse (Integrale Bewertung)






Planung von Anlagen zur Niederschlagswasserableitung

Entwässerungskonzepte für Betriebsgelände etc.

Erstellung der Unterlagen für das Wasserrechtsverfahren






Privater Sachverständiger in der Wasserwirtschaft

Gutachten und Abnahmen für thermische Nutzungen (offene Systeme, Brunnen für Wärmepumpen)

Gutachten und Bescheinigungen für Kleinkläranlagen

Abnahmen gem. Art. 69 BayWG für Anlagen zur Ableitung des Niederschlagswassers (Baugebiete, Gewerbegebiete, etc.)

Abnahmen gem. Art. 69 BayWG von landwirtschaftlichen Beregnungsbrunnen